blutegel leech hirudo medicinalis
   

NEU: Forum Blutegel in Aquaristik und Therapie

 
       
       
       
       
       
       

 

   
Home
Krankheiten blutegel hirudo medicinalis
Die Therapie blutegel hirudo medicinalis
Der Blutegel blutegel hirudo medicinalis
Therapeut/innen
Weiterbildung blutegel hirudo medicinalis
Zubehör / Bücherblutegel hirudo medicinalis
Blutegel einkaufen
Forum Blutegel
Kontakt
blutegel telefon

Haltung der Blutegel

Für die Haltung der Blutegel ist klares chlorfreies Wasser nötig.

Die Haltung der Blutegel erfolgt in sauberen Gefäßen aus Glas, Ton oder lebensmittelechtem Kunststoff. Für die kurzfristige Haltung von bis zu 100 Blutegel genügen Gefäße in der Größe von 4 Liter Volumen. Der Behälter muß bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt werden. Als Wasser eignet sich Teichwasser, chlorfreies Leitungswasser oder stilles Mineralwasser. Das Gefäß selbst muß gut verschließbar sein, da ansonsten die Blutegel das Weite suchen; allerdings benötigen die Blutegel frische Luft. Dazu ist es notwendig Luftlöcher in den Deckel zu machen. Diese dürfen aber nicht größer als 0,5 mm sein. (bei Metalldeckeln sollten die Löcher unbedingt von Innen nach Außen durchstossen werden, damit der für die Blutegel gefährliche Grat an der Außenseite des Deckels ist. Eine weitere Variante ist der Verschluß mit einem Leinenstoff und einem straffen Gummiband.

Das Gefäß sollte an einem abgedunkelten und kühlen Ort aufbewahrt werden.

Der Blutegel streift seine Schleimhülle alle 2 bis 3 Tage ab. Um dem Blutegel dieses abstreifen zu erleichtern empfiehlt es sich den Gefäßboden mit Steinen auszulegen.

Das Wasser sollte alle 2 bis 3 Tage gewechselt werden. Schleimringe die im Wasser schwimmen sind normal und zeigen an, dass die Blutegel gesund und bissfreudig sind.

    Email senden  
    Seite senden  
    Zu den Favoriten  
    Seite empfehlen  
    Seite drucken  
    Impressum  
    Sitemap  
       
       
       
       
       
       
       
       
    blutegel@blutegel.at  
    www.blutegel.at